Teige & Massen – die Brandmasse

Warum immer Windbeutel? Wenn man aus Brandmasse auch Churros machen kann? Mit meinem peruanischen Kollegen an der Seite kann da nichts mehr schief gehen…

// Churros

250ml Wasser, 250ml Milch, 120g Butter, Prise Salz -> aufkochen

300g gesiebtes Mehl -> auf einmal in die kochende Flüssigkeit geben -> mit einem Kochlöffel so lange schlagen, bis sich die Masse vom Topfboden löst und sich eine weiße Schicht am Boden bildet -> sie brennt ab

8 Eier -> nach und nach (immer eins ganz verrühren, bis das nächste kommt) in die etwas abgekühlte Masse geben

Brandmasse in einen Spritzbeutel geben und ca. 10 cm lang (bei uns waren sie topfbedingt etwas kürzer!) in heißes Fett spritzen. Goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp geben und mit Vanillezucker bestreuen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s