DIY// FOTOBOX N°1

Endlich Essensfotos toll ausleuchten? Ein schönes Szenenbild entwerfen? Noch mehr Spaß beim Fotografieren? Für all das gibt es ab sofort meine Fotobox. In einer kleinen Serie möchte ich euch zeigen, wie man selber so eine Box bauen kann und in ihr schöne Fotos macht.

N°1 Das Basteln

Wir brauchen:

-> Kunststoffbox (das gelbe Möbelhaus kann weiter helfen) – meine ist ca.50x30x25cm groß

-> Cutter -> Minibohrer (Dremel o.ä.)

-> Butterbrotpapier

-> Klebeband

-> Schreibtischlampen

Die Box mit der Öffnung nach vorne legen. Nun schneiden wir mit dem Cutter ca. 3-4cm vom Rand ein. Dieser Spalt ist dafür da Hintergründe einzuspannen. Mit dem Bohrer (⌀2-3mm) Löcher in die Oberseite bohren. Ob du sie alle im gleichen Abstand  machst, oder so wahllos wie ich, sei dir überlassen. Wozu das Ganze? Die Löcher dienen als Möglichkeit Dinge in deiner Box aufzuhängen. Mit ein paar Nylonfäden kannst du später z.B. eine Banane schweben lassen.

Das Butterbrotpapier  kann nach Belieben von Außen an der Box festgeklebt werden. Nun kommen die Lampen ins Spiel – man kann die Box von mehreren Seiten bestrahlen, so gibt es ein schönes diffuses Licht und keine unnötigen Schatten. Im nächsten Beitrag werden wir uns etwas mit Hintergründen beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s