DIY// FOTOBOX N°5

Im letzten Teil der kleinen Fotobox Serie geht es um Geschirr. Mittlerweile habe ich einen Fundus an verschiedenen Tellern und Schälchen. Der Sucht-Sammelfaktor ist enorm. Aber es ist halt auch ein Hobby…

Welches Geschirr?

Basics

Als erstes sollte man schauen, dass man die Standards sprich schlichte weiße/ schwarze Teller in diversen Größen hat. Dazu eventuell ein paar einfache Wasser- / Weingläser.

Muss mit 

Jetzt kommt die Sammelwut…egal wo ich bin egal wie schwer die Einkaufstaschen sind -> gefällt ein Teil muß es sofort mit.

Gebraucht

Ich liebe Flohmärkte – meistens schaut man ja nur mal so. Aber plant mal „Heute brauche ich 5 Teller – keiner darf mehr kosten als 2 Euro!“ macht echt Spaß. Auch kann man Retro-Geschirr-Schnäppchen ab und an im Internet (Dawanda/ ebay) finden.

DIY

Hol dir schlichte weiße Teller, Porzellanfarbe, Radiergummi, Cutter, Klebefolie (am besten die Rolle zum Bücher einbinden, ca. 4 Euro). Aus dem Radierer lassen sich einfache Formen schnitzen, z.B. Punkte. Für die Folie überleg dir ein Motiv, schneid es mit dem Cutter aus – auf den Teller kleben und mit der Farbe betupfen (am besten ein kleines Schwämmchen nehmen) – trocknen lassen, Folie abziehen. Nun kommt das Geschirr in den Ofen.

Eine andere Methode zur Tellerverschönerung ist das Drucken mit Stempelfarbe z.B. von Stazon. Ich habe mir kleine Stempel (ABC) und Motive bei Dawanda besorgt (eigene Motive sind in Planung) und losgelegt. Leider lässt sich die Farbe wieder abkratzen und überlebt die Spülmaschine nicht -> für mich allerdings ganz gut: Motivwechsel!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s