GEMÜSETARTES

Zum Herstellen einer Gemüsetarte brauchen wir einen Mürbeteig. Klassischerweise ohne Salz und Zucker.

Mein Plan: 1x warme Tomatentarte und 1x kalte Rucola/ Shrimps Tarte. Für den Teig knete ich Mehl und Butter und Salz zusammen, lasse ihn kalt ruhen und bereite alles zum Blindbacken für das kalte Küchlein vor. Doch schon beim Rausholen aus dem Ofen brökelt mir der Teig mehr als er sollte entgegen. Shit! Gut dass ich vorhin Filouteig besorgt habe… Ich püriere Rucola mit Buttermilch und etwas Schmand, gebe geriebenen Pecorino und Gelatine hinzu und menge Shrimps und fein gehackten Rucola unter. Vom Filouteig nehme ich mehrere Blätter und bestreiche diese dazwischen mit flüssiger Butter – ab in die Form, backen und nach dem Auskühlen die Rucolamischung drauf -> kalt stellen.

Die zweite Tarte macht weniger Probleme. Ich rühre eine Schmand-Parmesan-Eimischung an und vermenge sie mit schwarzen Oliven. Die Tomaten schneide ich auf, bestreue sie mit Salz und setzte sie vorher bei 120°C für ca 40 – 60 Minuten in den Ofen. Dann suppt’s nachher nicht so. Jetzt wird der rohe Teigboden belegt und kommt bei 180°C für ca. 45 Minuten in den Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s