„Wie kann man an seinem freien Tag nur freiwillig in der Küche stehen?!“

„Es macht halt Spaß – außerdem will ich mein neues Objektiv testen.“ Zum Entsetzen meiner Mitbewohner habe ich heute etwas aufwendiger in der Küche gewerkelt.

Was gab’s?

Avocadoterrine, Salat von Kohlrabi und Kapuzinerkresse, Hähnchenbrustfilet im Honig-Senf-Speckmantel und frisch gebackenes Brioche

2 Antworten zu “„Wie kann man an seinem freien Tag nur freiwillig in der Küche stehen?!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s