Wir wollen Meer

Eine steife Brise weht durch die Schulküche – zwei Tage wird gehäutet, geschuppt, filetiert, mehliert…Fischsession!

Jeder bekommt einen Rund- und Plattfisch zum üben – die Dorade muß sogar noch ausgenommen werden (auf nüchternen Magen!) -> Frau H. zeigt, wie’s geht.

Nicht nur Fisch – auch Meeresfrüchte! -> wir brechen Garnelen auf, gratinieren Austern,  füllen Minitintenfische und ich esse das erste Mal Muscheln! Ein Schnäpschen hilft, das erlebte zu verdauen -> waren gar nicht so übel. Wir haben sie einmal in Tomaten-Rotwein-Sauce zubereitet und einmal gratiniert – letzteres hat mir Konsistenztechnisch besser gemundet.

Last but noch Least: wir beizen einen Lachs !

Ein knapper Meter Lachs wird geschuppt und filetiert. Jeder bekommt ein eigenes Stück zum Beizen. Man nimmt ein Zucker-Salz-Gemisch (Verhältnis 1:1) und streut es auf den Lachs. Gewürze ( ich habe etwas Zitronenabrieb, Dill und Sambuca genommen) dazu und luftdicht verpacken Mit der Hautseite nach unten legen, beschweren und kühl stellen  – nach 24 Stunden (das Salz hat bereits erste Flüssigkeit aus dem Fisch gezogen) wird die Lachsseite gedreht. Das wird nun so lange (2-3 Mal) wiederholt, bis der Lachs  nach 3-4 Tagen fertiggebeizt ist. Der Fisch kann nun in Tranchen geschnitten werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s