SPÄTZLE SCHABEN

Nach unserer Klößchen Odyssee durften wir heute original Schwäbische Spätzle vom Brett schaben. Als bayrischer Spätzlehobel – Benutzer gehe ich als absoluter Laie an die Sache ran. Das Resultat: ich fabriziere nacktschneckendicke Teigschnüre. „Viel zu dick! Du mußt schneller schaben! Palette nass machen!“ Ich stelle mich echt dämlich an. Jetzt sollen die anderen mal zeigen, was sie drauf haben: ja das sieht schon besser aus – und es macht klick: der Winkel der Palette war nicht flach genug. Bei meinem zweiten Versuch flutschen die Teigstückchen regenwurmgleich ins kochende Salzwasser. Geht doch! Trotzdem habe ich heute meinen WMF Gutschein eingelöst und mir das teuerste Spätzlesieb von der ganzen Welt ausgesucht. Der nächste Teig kann kommen…

spätzle

Eine Antwort zu “SPÄTZLE SCHABEN

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s