KARTOFFELDUELL N°2

Unverhofft lächelte mich heute Violetta an, unsere erste Duellkartoffel. Farbig liegt sie voll im Trend, doch kann sie auch geschmacklich überzeugen? Ihr Gegner ist die festkochende Vienna. Und wieder mit dabei: ein schönes Beispiel der Convenience Food Palette.

violetta

vienna

N°2: Kartoffelwürfel

kd2

v.l.n.r.: Vienna, Violetta, Convenience

Zu den Kartoffelwürfeln gab es geschmortes  mediterranes Gemüse

Nun der erste Happen:

Violetta schmeckt erdig, ist sehr fest aber fast etwas zu trocken. Vienna hat einen milden, fast süßlichen Geschmack und ist sehr saftig. Das Fertigprodukt hat einen säuerlichen Beigeschmack, die Konsistenz ist fast verkocht, sehr seltsam.

Zeitaufwand:

echte Kartoffel: 20 Minuten

Fertigprodukt: 6 Minuten, da vorgekocht!

Fazit:

Der Mehraufwand lohnt! Beide frischen Kartoffeln überzeugen durch knackigere Konsistenz, besseren Geschmack und auch preislich. Violetta wird auf jeden Fall noch einmal als Kartoffelschnee auf dem Tisch landen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s